Ikenobō 池坊

Logo der Ikenobō-Schule

Die Schriftzeichen 池 = ike 坊 = bō, das Logo der Ikenobō-Schule

Die Ikenobō-Schule zählt zu den ältesten Ikebana Schulen. Ihr Hauptsitz befindet sich im Rokkaku-ji Tempel in Kyoto. Sie wurde im 15. Jahrhundert von dem Buddhistenmönch Senno Ikenobō gegründet und wird heute in der 45. Generation vom Oberhaupt Sen’ei Ikenobō und seiner Tochter Yuki geleitet. Der Name der Schule bedeutet „Hütte am See“.

In der Ikenobō Schule liegt ein großer Schwerpunkt auf dem traditionellen und klassischen Ikebana:

Das vor sakralem Hintergrund entstandene Shōka (eine Sonderlesung der Schriftzeichen von „Ikebana“) wird oft nur aus einem einzelnen Material erstellt und strahlt durch seine Strenge eine unnachahmliche Eleganz aus.

Das klassisch-höfische Rikka (wörtlich übersetzt „Stehende Blumen“) hingegen besteht aus einer komplexen Anordnung von Linien, deren Material eine bestimmte symbolische Bedeutung haben.

Für beide Stile gibt es die streng reglementierte klassische Form (Shōfū-tai) und die in der Materialauswahl und Gestaltung gelockerte moderne Form (Shimpū-tai).